Optimierung von Unternehmensprozessen: Mit CRM zu mehr Energie in Vertrieb und Marketing

Die Solar-Fabrik AG hat sich zur Optimierung ihrer Unternehmensprozesse für den Einsatz von SMARTCRM entschieden. Ziel ist eine optimierte Kundengewinnung und -betreuung von der gezielten Interessentenansprache bis hin zur umfassenden Kundenbetreuung.

Frank Zink, Vice President Sales der Solar-Fabrik AG, erläutert weitere Gründe für die CRM-Einführung: „Ein entscheidendes Kriterium war die Schnittstelle zu unserem ERP-System ProALPHA. Auch die selbsterklärende und einfache Handhabung der CRM-Software sowie die Außendienstanbindung waren ausschlaggebende Punkte.“

Sofie Roeder, Marketing Manager und CRM Key User der Solar-Fabrik AG, sieht im Einsatz von SMARTCRM große Vorteile: „Die Möglichkeit der Vergabe von Merkmalen erlaubt uns eine differenzierte Selektion der passenden Ansprechpartner sowie die Erstellung von Kundenanalysen. Die nun mögliche gezielte Ansprache, z.B. über unseren Newsletter, unterstützt nachhaltig unsere Pre- und After-Sales-Strategie. Interessenten werden durch ein ordentliches Lead Management gezielter angesprochen und ihre Daten besser gepflegt.“

Mit vielfältigen Funktionen wird die Software auch die Vertriebsprozesse unterstützen. So gewährleisten die umfangreichen elektronischen Kundenakten sowie eine lückenlose Aktivitätenhistorie, dass sämtliche Informationen jederzeit zentral für den Innendienst bereitstehen. Auch den Außendienstmitarbeitern stehen die aktuellen Daten dank der Offlinefähigkeit des Systems auf ihren Notebooks zur Verfügung. Für die Verwaltung von Terminen, Aufgaben und Wiedervorlagen wird das Unternehmen ebenfalls SMARTCRM nutzen. Über Microsoft Exchange werden die Termine und Aufgaben der Mitarbeiter mit ihren Smartphones abgeglichen. Ziel des Einsatzes ist der zeitnahe Informationsaustausch aller Daten auch außerhalb des Büros.

Über die Schnittstelle zu ProALPHA wird das Zahlenmaterial an SMARTCRM übergeben. Damit stehen dort per Knopfdruck umfangreiche tagesaktuelle Analysen – z.B. auf Kunden- oder Firmenebene – zur Verfügung. Auch Projektangebote werden aus ProALPHA übernommen und in der jeweiligen Adressakte archiviert. Somit sind alle Angebote lückenlos dokumentiert, und eine optimale Angebotsverfolgung ist jederzeit gewährleistet. Im System hinterlegte mehrsprachige Vorlagen erleichtern die Arbeit der Vertriebsmitarbeiter ebenso wie der direkte Zugriff auf die Preisliste über das SMART Board, den CRM-Startbildschirm. Wird die Liste editiert, steht die aktualisierte Version sofort zur Verfügung. Ein Versand per E-Mail an alle Kollegen entfällt.

Autor: SMARTCRM GmbH

Link: www.smartcrm.de