Zeugungsakt und Wiedergeburt verlorener Werte:
Erfolgswillen, Führung, Identität und Spaß

 

Sieht man sich die Webseiten einschlägiger Unternehmen (jeglicher Branchen, besonders aber der IT) an und spricht man mit deren Mitarbeitenden, kommt man zu einem klaren Schluss: Erfolgswillen, Führung und Identität sind vollkommen erloschen.

In mehr oder minder schönen, responsive WordPress Skins wird inhaltlich uniform zum Ausdruck gebracht, dass das betreffende Unternehmen ein willenloser Handwerks-Sklave eines oder mehrerer großer Hersteller ist.

Deren Technologien werden alphabetisch aneinandergereiht, gefolgt von endlosen Listen der vorangegangenen Zertifizierungsorgien. Um den Rest der Seiten aufzufüllen, werden die vollkommen wertlosen Marketingaussagen der Hersteller kopiert und formen seelenlose, austauschbare und absolut überflüssige Gebilde!

 

Das ist kein Rock´n Roll!

War es das jetzt?

 

„Draußen“ ist gerade die sechste industrielle Revolution im Gange. Industrie 4.0 ist eben nicht die vierte industrielle Revolution (siehe „Der 6. Kondratiev“, Leo Nefiodow). Aber wo ist der Pioniergeist, wo sind die Menschen die vorangehen, andere (z. B. Kunden) in ihren Bann ziehen und stolze Identität für Mitarbeitende stiften?

Meine, nach diesem Teaser folgende, fünfteilige Beitragsreihe beschäftigt sich mit dem Nucleus des modernen Unternehmertums.

Sie vermittelt Einblicke in die Leadership Grundlagen und ein Vorgehens-Prozess-Modell „Leadership to Competitiveness“ zur Strategieoption Wachstum durch Differenzierung. Die Leser werden dafür sensibilisiert, massgebliche Wettbewerbsvorteile so zu generieren, dass sie in der Lage sind Märkte mit eleganter Wucht profitabel von hinten aufzurollen. Dabei gehen wir die Dinge in erprobtem Prozessdesignvorgehen vom gewünschten Ergebnis her an, bevor sie in der Vorwärtsintegration verankert werden können. Smarte Menschen lesen ergo den Text von hinten nach vorn und erkennen bereits den roten Faden.

 

Die Musik, die dabei entsteht ist echter Rock´n Roll!

 

 

Tipp: Reservieren Sie sich schon jetzt einen Ihrer wichtigsten Termine in diesem Jahr: Freitag, 21. und Samstag 22. September 2018. Warum? – Das erfahren Sie in meinem ersten Beitrag „Von der Kundenreferenz zum Vertriebsprozess – freuen Sie sich auf Ende Januar!

 

Fred Keßler

Der Autor:

Fred Keßler, M.BC. ist seit 1995 selbständiger Unternehmer. Er hat drei Beratungsfirmen aufgebaut und verkauft bevor er 2003 mit der Unternehmensberatung InterSalesPro an den Start ging. Seitdem hat er knapp 14.000 Menschen aus über 650 Firmen der IT- und Maschinenbau Industrie in den Fachgebieten Leadership, Orientierung, Strategie, Transformation, Innovation und Vertrieb beraten, gecoached und geschult. Microsoft und Oracle engagieren ihn und sein Team, um sorgfältig ausgewählte Partner bei deren Transformation zu begleiten. 30% seiner Zeit verbringt er mit akademischen Studien und Dozententätigkeiten an Hochschulen. Drei BWL-Studiengänge hat er bereits abgeschlossen und zurzeit durchläuft er ein Promotionsprogramm an der Heriot Watt University, in Edinborough. Fred ist Rock-Gitarrist.

Weitere Informationen: intersalespro.de